Jugend: Weibliche U18 weiterhin oben auf!

 Jugend wU18 siegt
 
 
Soester TV - EVC Massen       2 - 0       (25:16, 25:12)
Soester TV - SSV Meschede       2 - 1       (28:30, 25:19, 16:14)
                 

Am Sonntag bestritten die jungen Spielerinnen der U18 ihr zweites Heimspiel der Saison, das versprach sehr spannend zu werden. An diesem Spieltag trafen nämlich der Tabellenführer Soest, dessen punktgleicher Verfolger Meschede und der Viertplatzierte Massen aufeinander.

Soester TV  – EVC Massen: 2:0 (25:16, 25:12)

Im erstem Spiel des Tages geht es gegen die Mannschaft aus Massen aufs Feld. Es läuft zwar noch nicht alles zusammen und man leistet sich einige Fehler in der Absprache, doch im Grunde dominiert Soest das Spiel durch Aufschläge deutlich und gewinnt so Durchgang 1.

Im zweiten Satz stabilisiert sich dann auch endlich die Annahme und Abwehr und die STVlerinnen können auch viel über die Mitte punkten, sodass Soest am Ende verdient mit einem deutlichen 2:0 den ersten Sieg des Tages verbucht.

Soester TV – SSV Meschede: 2:1 (28:30, 25:19, 16:14)

Im letzten Spiel des Tages geht es gegen die Mannschaft aus Meschede um die Tabellenführung. Beide Teams starten auf Augenhöhe, was sich bis Mitte des Satzes auch nicht wirklich ändert. Doch dann bringt Jule Rinsche den entscheidenen Vorsprung durch starke Aufschläge. Doch leider kommt dann Meschedes stärkste Spielerin zum Aufschlag und die Soester Annahme wird immer wackeliger. So verschwindet der Punktevorsprung und der schon so gut wie sicher geglaubte Satz Punkt für Punkt in die Ferne. Doch was sich dann entwickelt war ein echter Schlagabtausch! Immer wieder punkten beide Mannschaften im Wechsel und jeder hat Chancen den Satz für sich zu entscheiden. Am Ende geht dieser Satz aber leider verdient an das Team aus Meschede, das sich in der entscheidenen Situation mit guter Feldabwehr wieder rangekämpft hat.

Im zweiten Satz wollen die Soesterinnen ihren Kampfgeist aus der vorherigen Schlussphase mitnehmen und das gelingt auch. Der STV stabilisiert sich in allen Elementen noch etwas und gewinnt Punkte über alle Positionen und durch gute Aufschläge. So schafft Soest es relativ früh einen komfortablen Vorsprung zu erspielen, den auch eine kleinere Aufschlagserie der Mescheder nicht wieder wett machen kann. So geht der zweite Durchgang verdient an Soest.

Der dritte Satz steht an und es sollte ein echter Krimi werden, der von Emotionen geprägt ist. Mehr als bescheiden starten die Soester und bringen Meschede damit einen leichten aber komfortablen Vorsprung, der kurz danach aber wieder schnell durch starke Angriffe und Aufschläge dezimiert wird. Es bleibt nun bis zur 10-Punkte-Marke ausgeglichen, ehe die Nervosität auf Seiten Soests größer wird und vermehrt unnötige Fehler passieren. So schafft Meschede es sogar bis zum Satzball. Doch ab da kämpfen die Soester erbittert um jeden einzelnen Punkt und agieren in allen Elementen mutig. Punkt für Punkt geht nun auf das Konto der Soesterinnen und die Freude nach jedem Punkt ist deutlich hör- und spürbar. Am Ende ist es Louisa Seibel, die noch ein letztes Mal zum Angriff anläuft und die Mescheder Abwehr ins Straucheln bringt, ehe diese den anschließenden Angriff ins Netz setzen.

Somit war das Spiel gewonnen. Auch wenn an diesem Tag beide Mannschaften diesen Sieg verdient hätten, waren die STVlerinnen in den entscheidenen Situation doch mutiger.

Fazit Trainer Steve Blaudszun: "Zwei gute Spiele! Aber wir haben im Bereich Annahme und Abwehr noch Trainingsbedarf, um dort dauerhaft auf einem konstanten Level agieren zu können. Doch was man heute gesehen hat, war, dass man auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann und solche Situationen für sich entscheidet. Dieses Selbstbewusstsein gilt es jetzt auch auf die zwei verbleibenden Spieltage im Damenbereich zu übertragen."

Trainer: Steve Blaudszun
Es spielten: Adrian, Arens, Berghoff, Dragan, Korff, Seibel, Pick, Renner, Rinsche, Scholten, Schreiber

Diese Weibseite nutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu.