Damen 1: Start hätte besser laufen können

 Neues Team des Soester TV startet in die Saison
 
 
Soester TV - TuS Weddinghofen       1 - 3       (11:25, 17:25, 26:24, 12:25)
                 

Es war ein durchwachsener Start für die neu formierte erste Damen. Recht kurzfristig standen Trainer Benjamin Grundmann nur 7 Spielerinnen zur Verfügung. In das Spiel starteten die STVlerinnen recht verkrampft, sodass der Spielaufbau in den ersten zwei Sätzen nur schwer gelang.

Ab dem dritten Satz gewöhnten sich die Soesterinnen aber an das neue Niveau (nur drei der Spielerinnen hatten bereits BeL-Erfahrung). Ebenso fand die Mannschaft ihre Lockerheit und damit sichbaren Spaß am Spiel wieder und entschied den dritten Satz für sich. Der vierte Satz gestaltete sich zu Beginn ausgeglichen, jedoch setzten sich die abwehrstarken Weddinghofenerinnen dann zügig ab und somit fuhr der STV mit nur einem Satz nach Hause.

Trainer Grundmann resümiert: "Insgesamt konnten wir leider nicht viel der Spieltaktik umsetzen, vor allem im Aufschlag und Angriff. Bis zum nächsten Wochenende gibt es noch viel zu tun!" Denn am kommenden Sonntag geht es in eigener Halle gegen den SV Lüttringen. Nach Grundmanns Auffassung eine "ebenso starke Mannschaft, bei der wir mehr unserer Spieltaktik umsetzen müssen".

Das Team kann Unterstützung vom Spielfeldrand gebrauchen: Sonntag (29.09.), 10 Uhr, Archigymnasium

Trainer: Benjamin Grundmann
Es spielten: Colvero Schittler, Dörnemann, Kellerhoff, Mahieu, Mengeringhausen, Menke, Steger

  • sponsor_rewe_buschkuehle.jpg
  • sponsor_stv.jpg
  • sponsor_halfmann.jpg
  • sponsor_sablotny.jpg
  • sponsor_spitalphysio.jpg
  • sponsor_mikasa.jpg
  • sponsor_v8.jpg
  • sponsor_sparkasse_soest.jpg
  • sponsor_volleyballdirekt.jpg
  • sponsor_claes.jpg
  • sponsor_stv2.jpg
  • sponsor_soestmedia.jpg
  • sponsor_stv1.jpg

Beliebteste Artikel

Diese Weibseite nutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu.