07./08. November 2015 Jugendspieltage

 

 

U20 männlich Oberliga 3

Soester TV – TV F.A. Levern 0:2 (16:25, 21:25)
Am Kirmeswochenende ging es für die männliche U20 ins Münsterland nach Ostbevern. Nachdem man das erste Spiel gepfiffen hatte, ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TV F.A. Levern los. Levern war im ersten Satz vor allem im Bereich Aufschlag und Annahme sehr stark, wohingegen die Soester lediglich im Bereich Angriff mit nahezu jedem Schlag punkten konnten. Allerdings kam es durch die eher schlechte Annahme viel zu selten zu einem guten Spielaufbau, weshalb der erste Satz deutlich an Levern ging. Im zweiten Satz arbeiteten die Soester in allen Elementen etwas besser. Es wurden weniger Aufschläge verschlagen und die Annahmequalität wurde auch besser, sodass im Angriff viel Druck gemacht werden konnte. Leider hat es hier am Ende aber auch nicht ganz gereicht und das Spiel wurde verloren.

Soester TV – BSV Ostbevern 2:0 (25:23, 25:14)
Im zweiten Spiel ging es gegen das Schlusslicht Ostbevern weiter. Schnell wurde klar, dass diese Mannschaft zu schlagen ist, wenn die Soester konzentriert in ihren Möglichkeiten arbeiten. Leider begann der 1. Satz aber mehr schlecht als recht, denn Ostbevern schaffte es immer wieder, die Bälle ins Soester Feld zu bringen. Viele einfache Bälle nach den anderen landeten im Feld und lediglich durch die kaum vorhandene Absprache kamen diese Fehler zustande. Nach einer deutlichen Ansage von Trainer Steve Blaudszun in der Auszeit rissen sich die Soester allmählich zusammen und konnten den Punktevorsprung nach und nach verringern. Immer öfter kam ein guter Spielaufbau zustande. Lediglich der sehr gute gegnerische Block war gegen Ende des 1. Satzes noch eine Hürde, welche aber auch überwunden wurde.

Es spielten: D.Jesse, L.Kohlhase, M.Dittrich, A.Jahn, S.Poelmann, R.Bourdick

 

U20 weiblich Bezirksliga 15

 

Soester TV gegen SV Lüttringen: 2:0 (25:13, 25:12)
Bei diesem Spiel agierte der Soester TV zum ersten Mal mit Libero. Borte Hautkapp übernahm diese Aufgabe und meisterte sie gut. Durch eine ganz konzentrierte Mannschaftsleistung wurde ständig Druck gemacht, sodass der Gegner Lüttringen kaum zum richtigen Spielaufbau kam.

Soester TV gegen OSC Hamm: 2:0 (25:18, 31:29)
Das nächste Spiel ging gegen einen vierl stärkeren Gegner. Der erste Satz war richtig gut, der STV war in allen Bereichen etwas besser und gewann verdient. Im zweiten Satz lag die Mannschaft bis zum 21:20 fast immer leicht in Führung, aber dann kam eine kleine Schwächephase, und plötzlich lag Soest mit 22:24 hinten und musste den ersten Satzball gegen sich abwehren. Aber die Mädels zeigten starken Charakter und entschieden nach langem Kampf Satz (31:29) und Spiel für sich. 

U13 Bezirksliga 15

 

Soester TV weiblich – Soester TV männlich 0:2 (11:25, 10:25)
Bei dem ersten Spiel der weiblichen U13 des Soester TVs haben sich die Mädchen zunächst wacker geschlagen gegen ihre männlichen Vereinskollegen, die mit ihren deutlich besseren Aufschlägen punkten konnten. Die Aufregung des ersten Spieles hat die Spielerinnen sehr aus der Bahn geworfen und sie fanden nicht richtig ins Spiel, doch trotz fehlender Annahme konnten sie im ersten Satz 11 und im zweiten Satz 10 Punkte ihr eigen nennen.

Im ersten Spiel gegen die weibliche Vertretung des eigenen Vereins waren die Jungs zunächst noch etwas nervös. Schon beim Einspielen wollte zunächst nicht alles klappen, und viele Fehler schlichen sich ein, obwohl der Gegner bereits bekannt war. Als das Spiel allerdings losging, nahm die Nervosität etwas ab, und die Spieler arbeiteten in allen Elementen gut. Vor allem aber im Aufschlag konnten alle Spieler zunehmend nacheinander punkten, sodass die Soester Spieler ihr erstes Ligaspiel ihrer Volleyballkarriere gewinnen konnten.

Soester TV männlich – TSV Rüthen 2:0 (25:8, 25:16)
Von Beginn an setzten die Soester Spieler mit ihren Aufschlägen die ihnen körperlich überlegenen Spielerinnen aus Rüthen unter Druck. Hier zeigte sich deutlich der Fortschritt, der im Training in diesem Bereich gemacht wurde. Fast alle Spieler haben die Aufschläge von oben gemacht und ins gegnerische Feld gebracht. Lediglich ein paar verschlagene Aufschläge brachten den Rüthenern einige wenige Punkte.

Im zweiten Satz agierten die Soester etwas unkonzentrierter und es schlichen sich ein paar Fehler mehr ein. Die Rüthener hingegen brachten nun auch Bälle wieder zurück in Richtung Soester Feld, was für die Soester ungewohnt war von den vorherigen Sätzen dieses Tages. So kam es ein paar Mal vor, dass keine Absprache auf dem Feld herrschte und einige Bälle einfach nicht weiter gespielt wurden. Trotzdem hatte man am Ende immer noch recht deutlich den Satz gewonnen. „Ich war in nahezu allen Belangen zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Lediglich einige Kleinigkeiten haben noch nicht ganz funktioniert, aber bis zum nächsten Spieltag bekommen wir das auch hin“ ,so Trainer Steve Blaudszun zu den beiden ersten Spielen.

Soester TV weiblich – TSV Rüthen 1:2 (26:24, 15:25, 9:15)
Im ersten Satz gegen die körperlich überlegenen Rüthener hat die Mannschaft die Aufregung des ersten Spieltages mit ihren nun besser werdenden Aufschlägen überspielen können. So konnten die Spielerinnen ihren ersten Satzgewinn feiern, der jedoch erst nach 26 Punkten beendet war. Doch schon im zweiten Satz wurden auch die Aufschläge der Gegner besser und den Spielerinnen des Soester TVs fehlte die nötige Bewegung und Ruhe auf dem Feld, um zu punkten. Im Tiebreak ging es so weiter wie es im zweiten Satz endete.

Soester TV weiblich: A.Bashota, H.Urbach, I.Emir, L.Seibel, N.Berghoff, L.Körner, Trainerin: Jasmin Mahieu

Soester TV männlich: M.Bashota, T.Fitzian, C.Sielermann, J.Schulte, M.Kröger, Trainer Steve Blaudszun

  • sponsor_stv1.jpg
  • sponsor_sparkasse_soest.jpg
  • sponsor_stv.jpg
  • sponsor_stv2.jpg

Beliebteste Artikel

Diese Weibseite nutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu.