Damen 3: Mit Zuversicht ins Letzte Spiel

 2019 03 17 damen3
 
 
Soester TV III - Hammer SC II       1 - 3       (23:25, 22:25, 25:11, 16:25)
                 

Am Sonntag den 17.03 kam es endlich zum Nachholspiel gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Hamm. Nachdem die Soester krankheitsbedingt im Februar nicht antreten konnten, wurde das Spiel verschoben. Doch auch am neu angesetzten Spielterim waren die Voraussetzungen mit nur 6 Spielerinnen und keinen Wechselmöglichkeiten nicht die besten.

Im ersten Satz startete man zunächst etwas zögerlich, drehte aber von Punkt zu Punkt mehr auf. Viele starke Aufschläge von Alina Renner und Louisa Seibel brachten die Annahme der Hammer Spielerinnen zum Wackeln und das sorgte für einige Service-Winner. Auch die Aktionen im Angriff nahmen an Stärke zu. Doch nach der zweiten Auszeit des Gegners wurden die Soester zu selbstsicher und bewegten sich in der Annahme nicht mehr genug, um einen sauberen Spielaufbau gewährleisten zu können, was Hamm ausnutzte und deshalb den 1. Satz denkbar knapp für sich entschied.

Der zweite Satz hörte da auf, wo der erste anfing: Viele Annahmefehler dominierten das Spiel der Soester bis zur Mitte des Satzes und nun hatte Hamm einen Vorsprung, der nur schwer einzuholen war. Erst nach der zweiten Auszeit von Trainer Steve Blaudszun, in der die Ansage war, dass man diesen Satz abhaken und gedanklich im neuen Satz starten soll, brachte die Wende in das Spiel der jungen Soester und man kam fast noch in den Genuss des Satzgewinns.

Im dritten Satz wollte man da weitermachen, wo man im zweiten aufhörte und siehe da, es gelang. Mit vielen starken Aufschlägen von Louisa Seibel und Lara Adrian setzte man den Gegner so sehr unter Druck, dass nur selten der Ball mit Druck auf die Seite der Soester zurückgespielt werden konnte. Somit gewann man diesen Durchgang deutlich und verdient.

Im 4. Satz schien man gestärkt und selbstbewusst, doch leider zu selbstbewusst. Jeder fuhr seine Konzentration herunter und leistete sich unnötige Fehler. Auch wenn gegen Ende des Satzes noch einmal die Hoffnung aufkam, dass man sich den Satz doch noch erkämpfen könnte, war der Vorsprung einfach zu groß, um Hamm noch irgendwie einzuholen. Hamm gewann diesen Durchgang am Ende verdient und damit auch dieses Spiel

Fazit Trainer Blaudszun: "Mit etwas mehr Konzentration und Konstanz wäre gegen den Tabellenzweiten deutlich mehr drin gewesen als nur ein Satzgewinn, doch am Ende fehlte vielleicht auch einfach das Quäntchen Glück in den ersten beiden Sätzen. Trotzdem bleibt zu sagen, dass die Leistung dieser jungen Mannschaft sehr gut war und wir zuversichtlich in das letzte Spiel der Saison gehen können, welches wir hoffentlich noch einmal als Sieger beenden."

Trainer: Steve Blaudszun
Es spielten: Adrian, Korff, Renner, Rinsche, Romeo, Seibel

  • sponsor_stv.jpg
  • sponsor_stv1.jpg
  • sponsor_sparkasse_soest.jpg
  • sponsor_stv2.jpg

Beliebteste Artikel

Diese Weibseite nutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu.