Damen 2: Wieder in der Spur

 2020 01 18 damen2
 
 
Soester TV II - TuS Bönen       3 - 2       (25:21, 17:25, 25:27, 25:21, 15:3)
                 

Zum Start der Rückrunde stand mit einer Ausnahme der komplette Kader zur Verfügung: Leonie Scholten fällt verletzungsbedingt weiter aus. Im ersten Satz startet man direkt mit viel Druck im Aufschlag, als auch im Angriff und punktet mehrfach direkt. Auch wenn die Eigenfehlerquote noch zu hoch ist und die Abwehr von Bönen zunehmend stabiler wird, holt man sich den ersten Satz verdient.

Im zweiten Satz spielt der STV II lange auf Augenhöhe. Am Ende des Satzes kassieren die Soesterinnen aber eine kleinere Aufschlagserie und kommen im Angriff nicht mehr durch. Somit gleicht Bönen verdient aus. Doch der Stimmung auf Seiten der Soester tut das keinen Abbruch. Der dritte Satz gleicht dem 2. Beide Mannschaften spielen durchgehend im Wechsel und am Ende hat Bönen das bisschen mehr Glück, um den Satz für sich zu entscheiden.

Im 4. Satz drehen die Soester dann aber nochmal richtig auf und punkten viel durch starke Angriffe von Louisa Seibel und Maelle Schreiber. Die Stimmung erreicht, trotz etwaiger interessanter Entscheidungen vom Schiedsgericht, nun seinen Höhepunkt und man gewinnt diesen Satz in der Endphase deutlich und verdient.

Im Tiebreak wollen die jungen Spielerinnen dann nochmal alles aus sich rausholen und dies gelingt ihnen auch. Alle scheinen konzentriert bis in die letzte Haarspitze und es ist dann Carolin Arens, die mit einer grandiosen Aufschlagserie den Seitenwechsel mit 8:0 einläutet. Danach kann Bönen nur noch selten punkten und am Ende entscheidet eine Abwehraktion von Maelle Schreiber das Spiel zugunsten der Soester.

Fazit von Trainer Steve Blaudszun: "Wir sind stimmungsmäßig und von der Bewegung her wieder in unserer Spur und haben vor allem im Bereich Annahme und Abwehr endlich gezeigt was wir können und somit den Grundstein für unseren starken Angriffe gelegt. Zudem möchte ich Lara Adrian noch einmal loben, die im Zuspiel die ersten beiden Sätze eine gute Leistung gezeigt hat. Nun heißt es den Auftrieb in das Spiel gegen Westönnen am 26.01.20 mitzunehmen."

Trainer: Steve Blaudszun
Es spielten: Adrian, Arens, Berghoff, Dragan, Renner, Korff, Pick, Rinsche, Romeo, Schreiber, Seibel

Diese Weibseite nutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu.