Damen 1: Der erste etwas bittere Punkt

 Damen 1 verliert knapp
 
 
Soester TV - SuS Oberaden II       2 - 3       (25:22, 25:20, 20:25, 20:25, 11:15)
                 

Mit großen Vorsätzen ging unsere Damen 1 in dieses Spiel gegen den Tabellennachbarn SuS Oberaden II. Sich und natürlich auch ihrem Trainer wollten sie es beweisen: Der erste Sieg sollte her.

In den ersten beiden Sätzen wird gut umgesetzt, was sich vorgenommen worden war: Auf Seiten der Soesterinnen sieht man druckvolle Aufschläge, eine aktive Annahme, ein intelligentes Zuspiel und starke Angriffe. Diese Spielweise wird mit dem ersten Punkt belohnt - beide Sätze gehen an Soest.

Nun soll der dritte Satz und damit das Spiel geholt werden. Doch es läuft nicht mehr ganz so rund: Die Eigenfehlerquote in Aufschlag und Annahme steigt. Die STVlerinnen laufen dem Gegner hinterher, können sich nicht wie in den vorherigen Sätzen absetzen. Das zieht sich auch durch den vierten Satz - 2:2.

Der Tiebreak startet auf Seiten Soests mit Annahmeproblemen, weswegen sie mit nur einem Punkt die Seiten wechseln. Doch sie schaffen es sich aus dem Rückstand auf ein 11:15 heran zu kämpfen. Für den Sieg reicht es nicht. Trainer Benjamin Grundmann zieht ein positives Fazit, hat aber auch schon die kommenden Trainingseinheiten im Auge: "Wir haben leider nicht konsequent zu Ende gespielt. Mit nur acht Spielerinnen, davon zwei Zuspieler und drei Mittelblocker, haben wir aber eine solide Leistung gebracht. Wir werden weiter an unserer Annahme arbeiten, aber auch die Abwehr gilt es weiter zu verbessern."

Trainer: Benjamin Grundmann
Es spielten: Colvero Schittler, Dörnemann, Kellerhoff, Lengner, Mahieu, Mengeringhausen, Menke, Weihmann

 

Diese Weibseite nutzt Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung unserer Dienste stimmen Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zu.